Navigation
Malteser Würzburg

Malteserbilanz der Kilianiwallfahrtswoche: über 500 ehrenamtliche Stunden

17.07.2017

Die Malteser waren während der gesamten Kilianiwallfahrtswoche mit ihrem Sanitätsdienst präsent. Sie begleiteten nicht nur die Reliquienprozession am Sonntag sondern auch die Prozessionen und Gottesdienste der Kommunion- oder Kindergartenkinder am Montag bzw. Freitag. Außerdem standen die Malteser in jedem Gottesdienst und bei den anschließenden Begegnungen auf dem Kiliansplatz mit ausreichend ehrenamtlichen Sanitätern parat, um bei gesundheitlichen Problemen den Menschen zu helfen, die aus der ganzen Diözese zu den Häuptern der Frankenapostel pilgerten. Der Sanitätsraum war in der Sepultur des Domes untergebracht und mit dem Malteserkreuz gekennzeichnet. Hier befanden sich neben mehreren Feldbetten auch die medizinische Ausrüstung für die Erste-Hilfe sowie ein automatischer externer Defibrillator (AED). Beate Gerhard, langjährige Malteser Einsatzleiterin für die Gottesdienste der so genannten Kilianioktav zog eine positive Bilanz: Insgesamt 65 Helferinnen und Helfer leisteten insgesamt über 500 ehrenamtliche Stunden Sanitätsdienst bei allen Veranstaltungen der Kiliani-Wallfahrt und den vorgeschalteten Ehejubilarsgottesdiensten. Dabei verzeichneten sie 20 Hilfeleistungen, meistens Kreislaufbeschwerden. Zweimal musste der Rettungswagen gerufen werden. Hinzu kamen rund 800 Helferstunden der rund 100 ehrenamtlichen Fahrer und ihrer Begleiter für die Krankenwallfahrt. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7