Navigation
Malteser Würzburg

Senioren spenden Tombolaerlös: 515 Euro für St. Petersburg

04.08.2016

Sorgfältig setzt Edeltrud Hohmann, Vorsitzende des Heimbeirats im Caritas Seniorenzentrum St. Thekla, ihre Unterschrift unter den symbolischen Spendenscheck über 515 Euro: Das Geld ist der Erlös der Tombola beim Sommerfest der Einrichtung und kommt der Malteserarbeit in St. Petersburg zugute. Mit der Spende könne man 500 alten Menschen dort ein warmes Mittagessen geben, berichtete der stellvertretende Diözesangeschäftsführer Christoph Wieland (rechts) von den Maltesern Würzburg bei einer Tasse Kaffee. Edeltrud Hohmann und die anderen Mitglieder des Heimbeirats Lioba Schneiderhan (vorne links), Eva-Maria Nitzsche (2.v.links stehend) und Anne Berner (2.v.rechts) hörten dabei nicht nur von warmen Mittagessen in der Sozialküche in St. Petersburg sondern auch von Obdachlosen, die im Winter in das Malteser Wärmezelt kommen dürfen oder vom neuen Mutter-Kind-Projekt, bei dem alleingelassene Mütter Unterstützung erfahren. Wieland dankte auch dem Einrichtungsleiter Johannes Amrhein (hinten rechts stehend) und Martina Mirus (1.v. links stehend), Leitung Sozialdienst, für die Unterstützung: „Wir freuen uns sehr, dass Sie immer wieder an die armen Menschen in St. Petersburg denken!“ In den vergangenen Jahren hatten die Seniorinnen und Senioren regelmäßig den Tombolaerlös vom Sommerfest für die Arbeit der Malteser in der russischen Großstadt gegeben. „Zusammen mit Ihnen können wir den Menschen in St. Petersburg zeigen, dass jemand in Würzburg in Nächstenliebe an sie denkt“, betonte Wieland. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7