Navigation
Malteser Würzburg

Kommunionkinder spenden 450 Euro für Kinderhospizarbeit

09.05.2016
Hospizreferent Georg Bischof freut sich über die großzügige Spende der Theilheimer Kommunionkinder

Sie sind gerade mal neun Jahre alt und machen sich schon Gedanken darüber, dass es Kindern in ihrem Alter gibt, die an unheilbaren Krankheiten leiden und daran auch sterben können. Und weil sie der Meinung sind, dass diese Kinder und deren Angehörige Hilfe brauchen können, haben jetzt die 23 Erstkommunionkinder der Kath. Pfarrei St. Johannes der Täufer in Theilheim einen Teil ihrer Kommuniongeschenke für die Malteser Kinderhospizarbeit gespendet. Malteser Hospizreferent Georg Bischof freute sich sehr über die Großzügigkeit der Jungen und Mädchen. 450 Euro waren zusammengekommen, die Bischof von einer kleinen Abordnung entgegennahm. Er dankte den kleinen Spendern und Spenderinnen herzlich und erzählte natürlich auch ausführlich über die Arbeit der zahlreichen Kinderhospizhelferinnen und -helfer. „Jeder von euch weiß ja sicher, wie belastend es ist, krank zuhause oder gar im Krankenhaus zu sein“, erklärte der Hospizreferent anschaulich. Aber wenn ein Kind so krank ist, dass es nicht mehr gesund wird oder sterben wird, dann braucht die ganze Familie Unterstützung, das konnten alle Kommunionkinder nachvollziehen. Hilfreich war dabei auch das Puzzle-Symbol, das die unterfränkischen Malteser für ihre Kinderhospizarbeit gewählt haben: „…und plötzlich fehlt ein Stück“ und es fühlt sich nicht mehr komplett an. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7