Navigation
Malteser Würzburg

Rettungshubschrauber „Christoph Benedikt“ mit Würzburger Besatzung von ADAC und Maltesern

19.09.2011
Papstbesuch 2011

Papstbesuch in Etzelsbach:

Von Freitag, 23. September bis Samstag, 24. September 2011 ist Papst Benedikt XVI zu Besuch in Thüringen. Die Koordination der sanitätsdienstlichen Betreuung der vielen Tausend Pilger liegt in den Händen des Malteser Hilfsdienstes. Darüber hinaus übernehmen die Malteser auch die medizinische Betreuung des Heiligen Vaters und der kirchlichen und politischen Prominenz.

Das bedeutet für die Marianische Vesper in Etzelsbach am Freitag, 23. September 2011, die besondere Herausforderung der weiten Wege zu bewältigen. In Zusammenarbeit mit dem ADAC steht den Maltesern daher einen Rettungshubschrauber (RTH) zur Verfügung, der im Notfall Papst Benedikt schnellstmöglich in eine geeignete Klinik fliegen kann. Besetzt ist der Hubschrauber, der den Funkrufnamen „Christoph Benedikt“ haben wird, mit dem Würzburger Malteser Notarzt Dr. Christian Markus, der schon beim Weltjugendtag 2005 auf dem Marienfeld die Aufgabe des „Papstarztes“ innehatte. Unterstützt wird er bei seiner Aufgabe von dem Rettungsassistenten Stefan Simon, der auf langjährige Erfahrungen als Luftrettungsassistent auf dem RTH Christoph 18 in Ochsenfurt bei Würzburg zurückblickt. Pilot ist Achim Keck, ebenfalls vom ADAC Standort Ochsenfurt. Die gute Kooperation der Malteser mit dem ADAC insbesondere in Ochsenfurt hat auch zu der Zusammenarbeit für den Bereich Etzelsbach geführt. „Wir freuen uns alle auf diese besondere Aufgabe und den Besuch des Papstes“, so Dr. Markus, „und es ist eine Ehre, für die medizinische Versorgung Seiner Heiligkeit bereit stehen zu dürfen.“

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7