Navigation
Malteser Würzburg

Innenminister Joachim Herrmann zeichnet Love Parade Helfer mit der Anerkennungsurkunde des Bundespräsidenten aus

12.04.2011
Innenminister Joachim Herrmann ehrte Malteser Helfer aus der Diözese Würzburg für ihren Einsatz bei der Loveparade im vergangenen Jahr (Photo: Malteser)

Würzburger Malteser Helfer geehrt:

München/Würzburg. Es waren dramatische Szenen, die sich vor knapp einem Jahr bei der Love Parade ereigneten. Malteser Fernmelder aus der Diözese Würzburg waren damals in Duisburg im Einsatz – wie immer bei Großveranstaltungen als Führungsunterstützung der Malteser Einsatzleitung. „Die Verteilung der Sanitäter, die Kommunikation unter den Helfern und Notärzten herzustellen und auch im großen Chaos aufrecht zu erhalten – das waren unsere elementarsten Aufgaben,“, beschreibt Einheitsführer Joachim Gold die Minuten nachdem die ersten Verletzten und Toten aus dem Tunnelbereich der Einsatzleitung gemeldet wurden. Er und 36 weitere Helfer erhielten am 11. April 2011 in München für ihren Einsatz die Anerkennungsurkunde des Bundespräsidenten Christian Wulff. „Sie sind die wahren Helden in dieser Situation gewesen. Ihr selbstloses Engagement hat Schlimmeres verhindert und Menschenleben gerettet“, bedankte sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei den Helfern, als er ihnen die Urkunden überreichte. „Diese Urkunde soll Sie daran erinnern, dass Sie Leben gerettet und eine noch größere Katastrophe verhindert haben. Ich danke Ihnen für Ihre Arbeit in Duisburg“, so der Innenminister.

Für die Helfer war dieser Einsatz nicht leicht, wie auch Joachim Gold berichtete. „Wir tragen im Einsatz ja nicht nur für die Besucher Verantwortung, sondern auch für unsere eigenen Helferinnen und Helfer. Da müssen in sekundenschnelle lebenswichtige Entscheidungen getroffen werden. Ich bin froh, dass wir als Malteser eine gut ausgebildete Einheit sind, die auch in kritischen Situationen funktioniert.“ Ein Vorteil, so Gold weiter, sei die Ganzheitlichkeit des Katastrophenschutzes bei den Maltesern. Gemeint ist damit die Psychosoziale Notfallvorsorge. „Unsere psychologischen Teams haben nicht nur den Festivalbesuchern, sondern auch uns Helfern zur Seite gestanden, um die Erlebnisse zu verarbeiten“, so Gold. Deshalb konnte auch Innenminister Herrmann am Ende stolz berichten: „Ich bin froh, dass wir in Bayern, aber auch in ganz Deutschland, ein so gut ausgebildetes Vorsorgesystem im Katastrophenschutz haben. Sie, liebe Helfer der Malteser, haben diese Urkunden wirklich verdient und ich bin stolz, sie ihnen heute überreichen zu dürfen.“

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7