Navigation
Malteser Würzburg

Gesucht wird der letzte Zivi

17.12.2010
Als Zivi bei den Malteser lernt man viel für’s Leben – vor allem im Umgang mit älteren oder behinderten Menschen. Bildunterschrift (Photo: Malteser)

Malteser freuen sich auf Bewerber:

Würzburg. Jetzt wird es ernst. Zum 1. Juli 2011 ist das Ende der Wehrpflicht und damit auch das Ende des Zivildienstes beschlossene Sache. Für das letzte halbe Jahr Zivildienst bieten die Malteser in Würzburg interessante Tätigkeiten in einem attraktiven Bereich. „Wir suchen Zivildienstleistende oder auch junge Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren wollen, die uns in unserem Fahrdienst, Menüservice oder Hausnotrufdienst unterstützen“, so Martin Webers, Bezirksgeschäftsführer in Würzburg.

Voraussetzung ist ein Führerschein und Lust auf Menschlichkeit. „Unsere Kunden sind fast ausschließlich Senioren oder Menschen mit Behinderung. Da brauchen wir Zivis oder FSJler, die Menschlichkeit im Herzen tragen“, beschreibt Webers den Job. Dafür verspricht er aber auch ein spannendes Berufsumfeld. „Man kann als Mitarbeiter bei uns viel fürs Leben lernen, vor allem im sozialen und menschlichen Bereich.“ Wer sich für eine Zivistelle interessiert, kann sich – auch kurzfristig – bei der Dienststelle in Würzburg melden. „Wir stellen gerne noch den ‚letzten Zivi’ ein. Aber natürlich freuen wir uns auch auf FSJler, die ein ganzes Jahr lang mithelfen wollen, unsere Kunden zu versorgen“, so Martin Webers.

Kontakt: Malteser Würzburg, Martin Webers, Mainaustr. 45a, 97082 Würzburg, Telefon: 0931/4505-202, martin.webers@malteser.org

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7