Navigation
Malteser Würzburg

Sonderschicht für’s Sonntagsessen

Malteser Mahlzeitendienst beim Marathon:

14.05.2009
Legen für die Senioren eine Sonderschicht ein: Juliusspital Küchenchef Bernhard Krieger und Malteser Zivi Martin Göbel vom Malteser Mahlzeitendienst

Am Sonntag, 24. Mai 2009, findet in Würzburg der jährliche Marathonlauf statt. Wegen dieses sportlichen Großereignisses sind zahlreiche Straßen an diesem Tag für den Verkehr gesperrt. Das hat den Maltesern in den letzten Jahren immer wieder Probleme bereitet. Täglich, auch an Sonn- und Feiertagen liefern sie frisch gekochtes Essen an ihre Kunden. „Jeden Tag pünktlich, jeden Tag frisch, jeden Tag warm, das können die Senioren von uns erwarten“, sagt Martin Webers, Malteser Bezirksgeschäftsführer. Aber das Juliusspital, dessen Küche für die Malteser das Essen kocht, liegt an der Laufstrecke, und durch die großen Menschenmengen in der Stadt war die Abholung und die Essenszustellung in den letzten Jahren nicht nur schwierig sondern oft sogar sehr risikoreich. Deshalb haben sich die Malteser entschieden, an diesem Tag kein Essen auszufahren. Selbstverständlich bleiben die Kunden dennoch nicht unversorgt. „Juliusspital und Malteser werden am Samstag eine Sonderschicht einlegen und unseren Kunden auf Wunsch eine vollwertige Mahlzeit bringen, die sie im Kühlschrank aufbewahren und am Sonntag kalt verzehren können“ erklärt Elisabeth Kuhn, Leiterin des Malteser Mahlzeitendienst, die Lösung des Problems. „Keiner muss auf sein sonntägliches Mittagessen verzichten!“. Die Kunden können sogar wählen: ein knackiger griechischer Bauernsalat mit Schafskäse sowie Oliven und Peperoni oder ein paniertes Schweineschnitzel mit Zitronengarnitur und buntem Kartoffelsalat stehen auf dem Speiseplan.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7