Navigation
Malteser Würzburg

Ohne Sorgen in den Urlaub

Malteser kümmern sich um daheimbleibende Angehörige

16.07.2009
Malteser kümmern sich um daheimbleibende Angehörige

Die Urlaubszeit steht vor der Tür. Viele Menschen freuen sich auf unbeschwerte Wochen fern der Heimat. Nur eines macht Sorgen: Während des Urlaubs ist niemand da, der sich um die älteren Angehörigen kümmert, ihnen zum Beispiel etwas zu essen macht. Und was ist, wenn der Vater oder die alleinstehende Tante während der Abwesenheit stürzt? Niemand da, der ihnen hilft?

„Doch, wir Malteser sind da!“ beruhigt Martin Webers, Geschäftsführer der Malteser in Würzburg: „Wir bringen auf Wunsch täglich ein frisch gekochtes Essen in die Wohnung. Freundlich und zuverlässig – mit einer großen Menüauswahl. Auch zeitlich begrenzt für wenige Wochen oder nur an den Wochenenden.“ Und Webers betont: „Unser Mahlzeitendienst ist mehr als eine bloße Versorgungsleistung, mehr als etwas Warmes zum Essen. Die Menüs kommen von Mensch zu Mensch. Das heißt: Unsere Mitarbeiter hören zu, ermuntern oder sind beim Gang zum Esszimmertisch behilflich.“ Und für allein lebende ältere oder behinderte Menschen bietet sich der Malteser Hausnotruf an. Falls etwas passiert, kann der Teilnehmer mit dem Funkfinger von jedem Punkt der Wohnung mit den Maltesern Kontakt aufnehmen, die dann sofort Hilfsmaßnahmen einleiten können – jederzeit, 24 Stunden täglich. „Ein beruhigendes Gefühl für die verreisten Angehörigen“ findet Martin Webers. Mehr Informationen zum Malteser Mahlzeitendienst und Hausnotrufdienst in Würzburg - auch für kurzfristig Entschlossene - gibt: Elisabeth Kuhn, Tel: 0931/4505-240.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7