Navigation
Malteser Würzburg

Malteser versorgen mehrere Hundert Autofahrer mit über 300 Litern heißen und kalten Getränken

Autobahnsperrung:

27.05.2010

Bei der Autobahnsperrung auf der A 3 zwischen den Anschlussstellen Wertheim und Helmstadt in der Nacht zum Donnerstag standen Autofahrer über mehrere Stunden im Stau.

Als absehbar war, dass eine baldige Öffnung der Autobahn nicht zu erwarten war, alarmierte die Rettungsleitstelle daher zur Versorgung der Autofahrer alle ehrenamtlichen Schnelleinsatzgruppen der Malteser Würzburg und Estenfeld. Bereits eine halbe Stunde nach Alarmierung fuhren diese über eine Rettungszufahrt an die Mitte des Staus heran und bauten ein beleuchtetes Versorgungszelt auf. Von hier aus machten sich Fußtrupps auf den Weg, um die eingeschlossenen Autofahrer mit heißem Tee und Kaffee sowie Kaltgetränken zu versorgen. Gleichzeitig fuhren Malteser mit ihren Fahrzeugen an den Stauanfang und sein Ende heran, um auch dort mit heißen und kalten Getränken zu den Autofahrern zu gehen. „Auf diese Weise konnten wir die gesamte Staustrecke abdecken“, erklärt Einsatzleiter Stefan Simon von den Maltesern: „Die Menschen waren durchweg sehr erfreut und dankbar.“ Nach Freigabe der Autobahn und Einsatzende kamen auch noch die eingesetzten Feuerwehrleute in den Genuss der Malteserservices.

Insgesamt waren 28 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer von 1:55 Uhr bis 06:30 Uhr im Einsatz, die über 300 Liter Tee, Kaffee, kalten Zitronentee und andere Kaltgetränke ausgaben. „Der reibungslose Ablauf heute Nacht hat wieder einmal gezeigt, dass unsere regelmäßigen Übungen wie zuletzt im April in Estenfeld sich im Realeinsatz bewähren“, bilanziert Einsatzleiter Simon.

Stichwort: Schnelle Einsatzgruppe

SEG ist eine Schnelle Einsatzgruppe für Schadensereignisse, die vom Rettungsdienst personell nicht allein bewältigt werden können, aber noch unter der Schwelle zum Katastrophenalarm liegen. Dies sind zum Beispiel schwere Verkehrsunfälle auf Autobahnen, Massenkarambolagen, Brände und damit evtl. verbundene Evakuierungen etc.

Die Malteser beteiligen sich mit ihren SEG Betreuung und Verpflegung, Sanität, Beleuchtung und Funk an dem gemeinsamen SEG-Konzept der drei Hilfsorganisationen (BRK, JUH und Malteser) in Würzburg, das seit 2000 in Kraft ist. Das Konzept sieht eine wechselnde Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Helfer von 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr vor.

  • Die Malteser SEG Sanität („SEG-San“) wird für die sanitäts- und rettungsdienstliche Versorgung von Verletzten und Unglücksopfern alarmiert. Sie besteht aus Rettungsassistenten und –sanitätern. 
  • Die Malteser SEG-Betreuung und Verpflegung ist für die menschlich-psychologische Betreuung von Leichtverletzten und Helfern zuständig, aber auch für die eventuell nötige Versorgung von Verletzten und Helfern mit Essen und Getränken.
  • Die Malteser SEG Beleuchtung wird benötigt zur Ausleuchtung von Schadensstellen, aber auch zur Unterstützung von nächtlichen Vermisstensuchen und Wasserrettungseinsätzen
  • Die Malteser SEG Funk (Führungsunterstützung) stellt im Einsatzfall nicht nur Funker und Fernmeldetechniker zur Verfügung, die den Einsatzleiter Rettungsdienst bei seinen Aufgaben unterstützen, sondern rücken im Bedarfsfall auch mit ihrem Einsatzleitwagen (ELW) aus, der vor Ort einer Rettungsleitstelle gleichkommt.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7