Navigation
Malteser Würzburg

Besuchsdienst

Viele Menschen drohen zu vereinsamen, weil sie älter und schwächer werden, weil Beziehungen zerbrechen, weil sie nicht am öffentlichen Leben teilnehmen können.

Wir Malteser möchten, dass diese Menschen jemanden haben, der sich ihrer annimmt.

Deshalb haben wir 1985 unseren Besuchsdienst gegründet.

"Meist genügt ein kleiner Sonnenstrahl,
dass manche Dunkelheit verfliegt."
(Theresia von Avila)

"Ja, ich bin alt und habe weniger Kraft. Aber ich genieße mein Leben!"

Alte Menschen können alles andere als langweilig sein. Sie haben Persönlichkeit, Erfahrung, können viel erzählen, sie kennen Antworten, wo Jüngere nur Fragen haben.

Was ist der Malteser Besuchsdienst?

  • Medizinische Technik und Versorgung reichen für ein erfülltes Leben nicht immer aus. Menschen warten auf Zuwendung: Ihre Zuwendung!

Seit mehr als 20 Jahren schon betreuen unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer regelmäßig Senioren in Würzburger Altenheimen

  • Viele leiden unter Hektik und Überlastung, Lebensfreude braucht Zeit: Ihre Zeit!

Malteser BesuchsdienstEntstanden aus einem monatlichen Wochenenddienst auf einer Pflegestation, geht es darum, wöchentlich oder 14-tägig einen Vor- bzw. Nachmittag oder auch einen ganzen Tag auf einer Station in einem Altenheim den älteren Menschen besonders zwischenmenschlichen Kontakt zu schenken, auf deren Bedürfnisse einzugehen, vorzulesen, spazieren zu gehen, zum Arztbesuch zu begleiten, miteinander ins Gespräch zu kommen, zuzuhören, da zu sein.

  • Einsamkeit kann krank machen. Menschen leben von Begegnungen: Begegnungen mit Ihnen!

Unsere Besuchsdienst-Helferinnen und -Helfer sind gern gesehen und von den Bewohnern wie vom Personal in den Altenheimen sehr geschätzt. Sie lernen neue Lebensumstände kennen und viele Erfahrungen lassen jeden Einzelnen dankbar sein, helfen zu können.

  • Gesundheit ist ein Geschenk. Doch irgendwann braucht jeder einmal Hilfe: Ihre Hilfe!

Sachkundige Vorbereitung

Wir bieten Ihnen

  • eine sachkundige Vorbereitung auf den Dienst im Altenheim
  • regelmäßigen Erfahrungsaustausch und fröhliche Gemeinschaft mit anderen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern
  • Versicherungsschutz während Ihrer Tätigkeit im Altenheim durch die Mitgliedschaft bei den Maltesern

Unsere Erwartungen

Wenn Sie …

  • Malteser BesuchsdienstVerständnis, Wertschätzung und Herz für ältere Menschen haben
  • Gesprächspartner sein wollen
  • zuhören können
  • sich auf andere Menschen einlassen können
  • aus Zeitungen oder Bücher vorlesen möchten
  • Spaß daran haben, miteinander alte Fotos und Dokumente anzuschauen
  • gerne jemanden zum Gottesdienst, ins Konzert oder Museum begleiten möchten

… dann verstärken Sie unser ehrenamtliches Team.

So werden Sie Malteser-Besuchsdiensthelfer/in

Sie möchten unser ehrenamtliches Team verstärken? Gerne!

Malteser BesuchsdienstUnser Besuchsdienst ist immer eine Jahresaktion. Zweimal im Jahr (meist im Frühjahr und Herbst) können neue Helferinnen und Helfer in ein Aktionsjahr starten. Zunächst gibt es bei einem Informationsabend einen Überblick über den Besuchsdienst. Anschließend finden dann vier Schulungsabende statt, an denen folgende Themeninhalte behandelt und vermittelt werden:

  • Die Malteser - Wurzeln und geschichtliche Entwicklung
  • Struktur der Malteser in Deutschland
  • Die Malteser in Würzburg
  • Recht und Versicherung
  • Struktur und Organigramm eines Seniorenheims
  • Tagesablauf und Tagesstruktur in einem Seniorenheim
  • Kontaktaufnahme und hilfreiche Gesprächsführung
  • Umgang mit an Demenz erkrankten Heimbewohnern
  • Hilfestellung beim Aufstehen und Hinsetzen
  • Umsetzen vom Rollstuhl auf einen Stuhl
  • Unterstützung beim An- und Auskleiden
  • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
  • Umgang mit manuellem Rollstuhl

Zur Abrundung der Ausbildung als Malteser-Besuchsdiensthelfer/in bedarf es dann noch der Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs.

Fragen Sie uns nach den nächsten Terminen!

Was können Ehrenamtliche von den Maltesern erwarten?

  • Praxisgerechte Vorbereitung
  • Fortbildungsangebote
  • Erfahrungsaustausch in regelmäßigen Gruppentreffen
  • Umfangreichen Versicherungsschutz
  • Nachweis über das soziale Engagement
  • Erstattung entstandener Aufwendungen

Bericht Besuchsdienst im Sonntagsblatt

Einen schönen Überblick über das, worauf es im Malteser-Besuchsdienst ankommt, können Sie dem nachstehenden Bericht des Würzburger katholischen Sonntagsblattes vom 01.12.2013 entnehmen

Betreute Heime

  • St. Hedwig
    Caritas-Altenheim, Würzburger Str. 7, 97209 Veitshöchheim
  • Hueberspflege
    Seniorenheim, Kapuzinerstr. 4, 97070 Würzburg
  • St. Thekla
    Caritas-Altenheim, Ludwigkai 12, 97072 Würzburg
  • Versbacher Sonnenhof
    Pflegezentrum, Bonhoeffer-Straße 26, 97078 Würzburg
  • Am Hubland
    Senioreneinrichtungen, Zeppelinstr. 67, 97074 Würzburg
  • Juliusspital Würzburg
    Seniorenstift, Klinikstr. 10, 97070 Würzburg
  • St. Maria
    Seniorenheim, Dürerstr. 12, 97072 Würzburg
  • AWO
    Altenwohn- und Pflegeheim, Jägerstraße 15, 97082 Würzburg

Helfen Sie uns helfen

Der "Malteser Besuchsdienst" ist für Helfer und Besuchte kostenlos.
Damit das weiter so sein kann, sind wir auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Malteser Hilfsdienst e.V.
Stadtverband Würzburg
Spendenkonto
120 122 2300
Pax Bank eG,
BLZ 370 601 20

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Gabriele Fröhlich
Leiterin Besuchsdienst
Tel. (0170) 5650553
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE22 3706 0120 1201 2223 00  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7